Aufgrund einer technischen Störung sind wir momentan leider nicht telefonisch erreichbar.

Zeichenerklärung

An dieser Stelle werden die im Online-Shop verwendeten technischen Symbole nochmals näher erläutert und deren Bedeutung erklärt.

GS Deutsches Prüfzeichen für Geräte als technisches Arbeitsmittel im Sinne des Gerätesicherheitsgesetzes GSG.
CE Die CE-Kennzeichnung bestätigt u.a. die Einhaltung der Niederspannungsrichtlinie und der EMV-Richtlinie durch den Hersteller oder Importeur.
Schutzklasse 1 Schutzklasse 1 - Geräte mit Schutzleiteranschluss
Betriebsmittel bei denen der Schutz gegen elektrischen Schlag nicht nur auf der Basisisolierung beruht. Eine zusätzliche Schutzmassnahme ist dadurch gegeben, dass die Teile mit dem Schutzleiter der festen Installation verbunden werden, so dass im Fall eines Versagens der Basisisolierung keine Spannung bestehen bleiben kann.
Schutzklasse 2 Schutzklasse 2 – Geräte ohne Schutzleiteranschluss
Betriebsmittel bei denen der Schutz gegen elektrischen Schlag nicht nur auf der Basisisolierung beruht, sondern bei denen zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen für doppelte Isolierung oder verstärkte Isolierung vorhanden sind. Es besteht keine Anschlussmöglichkeit für Schutzleiter.
Schutzklasse 3 Schutzklasse 3 – Geräte mit Schutzkleinspannungen
Betriebsmittel bei denen der Schutz gegen elektrischen Schlag auf Schutzkleinspannung beruht und in denen Spannungen, die höher als die Schutzkleinspannung sind, nicht erzeugt werden.
F-Zeichen F-Zeichen
Leuchten mit Eignung zur Direktmontage auf oder an normal entflammbaren Materialien tragen das F-Zeichen. Normal brennbar nach DIN 4102 bedeutet, dass die Brennbarkeit des Materials bei 200°C beginnt.
M-Zeichen M-Zeichen
Montage direkt auf schwer und normal entflammbaren Materialien (z.B. Holz), wenn die Entzündungstemperatur im Normalbetrieb 95° C, im anormalen Betrieb 130° C und im Fehlerfall 180° C für weniger als 15 Minuten nicht überschritten wird. An der Befestigungsfläche sind maximal 130 °C zulässig.
MM-Zeichen MM-Zeichen
Leuchten und Transformatoren zum Einbau im Möbel oder zum Anbau am Möbel, deren Entflammungseigenschaften nicht bekannt sind.
EMV-Zeichen EMV
Prüfzeichen des VDE, das die Einhaltung des Gesetzes zur elektromagnetischen Verträglichkeit bestätigt.
VDE Gerätesicherheit entspricht den VDE-Bestimmungen (VDE = Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.). Haushaltsgeräte, Elektrowerkzeuge, Gartenpflegegeräte, Geräte der Unterhaltungselektronik, Geräte der Informations- und Kommunikationstechnik mit einer ID-Nummer können vom VDE auf Sicherheit, EMV, Gebrauchstauglichkeit (z.B. Funktion, Handhabung, Energieeffizienz), Umweltaspekte, Bedienungsanleitung überprüft werden.
RF Edelstahl ist, wie der Name schon sagt, ein Stahl für Anspruchsvolle. Seine Güte erhält er durch verschiedene Legierungselemente, darunter mindestens 10,5 Prozent Chrom, die normalen Stahl zu einem rostfreien, säurebeständigen Werkstoff veredeln. Eigenschaften, die ihn für ein weitreichendes Anwendungsspektrum qualifizieren. 1912 patentiert, gibt es heute, knapp 100 Jahre später, kaum einen Bereich, wo Edelstahl nicht eingesetzt wird. Im Sanitär- und Küchenbereich ist Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel sichtbar und unsichtbar von hoher Bedeutung. Die glatte Oberfläche verleiht hier Waschtischen, Spülen, Armaturen, Wand- oder Bodenfliesen ebenso edle wie hygienische und absolut pflegeleichte Qualitäten. Neben dem optischen Genuss durch die prägnante Formensprache von Edelstahlobjekten in Küche und Bad bieten die spezifischen Eigenschaften des Materials auch in der Trinkwasserversorgung höchste Hygiene- und Sicherheitsstandards. Die Langlebigkeit des Werkstoffs schützt Leitungen und Verbindungen vor Korrosion und schließt deshalb Rost- oder gar Metallpartikel im Trinkwasser nachhaltig aus.
IF iF product design award
Das iF Logo ist zu einem weltweit anerkannten Markenzeichen für herausragendes Design geworden. Es dient Designinteressierten auf den globalen Handelsplätzen als Orientierungshilfe.
RD Red Dot Award
Fairness und Unabhängigkeit – für diese Prinzipien steht der Red Dot Design Award. Um dessen hohe Reputation zu gewährleisten, wird auf Juroren gesetzt, die ihren Auftrag neutral und unparteiisch erfüllen. Die Jury bildet das Herz des Wettbewerbs und besteht aus renommierten Experten, deren Zusammensetzung jährlich wechselt: Neben bereits erfahrenen Red Dot-Juroren debütieren stets neue Fachleute, die mit ihrem Wissen den Entscheidungsprozess bereichern. Ebenso unabhängig erfolgt die Jurierung: In einem mehrtägigen Evaluationsprozess testen, diskutieren und bewerten die internationalen Koryphäen jede einzelne Einreichung live und vor Ort. Eine Vorauswahl findet dabei nicht statt, ebenso wenig eine Einflussnahme seitens des Ausrichters. Dem Entscheidungsprozess liegen verschiedene Bewertungskriterien zugrunde, die einen Orientierungsrahmen für die Jury-Mitglieder bilden. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft und Erfahrungen beziehen die Juroren ganz bewusst auch die interkulturellen Besonderheiten von Design in ihre Beurteilung mit ein. Zudem wird die Unabhängigkeit des Red Dot Design Award dadurch sichergestellt, dass der Wettbewerb völlig losgelöst von Industrie und Politik agiert. Er wird weder durch Sponsoren, noch durch Steuermittel (staatliche Subventionen) unterstützt, sondern trägt sich ausschließlich durch eine transparente und für jeden Teilnehmer einheitliche Kostenstruktur. Eine Einflussnahme von externen Akteuren ist ausgeschlossen.
ND Niederdruck-Armatur
Bei Armaturen muss beachtet werden, ob die Armatur direkt an der Wasserleitung (zentrale Warmwasserversorgung, Durchlauferhitzer) angeschlossen ist oder über einen Warmwasserspeicher bzw. Boiler betrieben wird. Ist letzteres der Fall, wird zwingend eine Niederdruckarmatur (Kürzel ND) mit 3 anstatt 2 Anschlüssen benötigt (hier haben Sie auch nur eine Wasserleitung an der Wand). Bei der Niederdruck-Armatur fließt zunächst das kalte Wasser in den Hahn, wo es vom Ventil abgesperrt wird. Erst durch Öffnen des Ventils fließt dieses weiter in den Tank des Boilers und verdrängt dabei das heiße Wasser, welches über den 3. Anschluss abfließt. Bei Warmwasserentnahme wird der Tank gleichzeitig wieder befüllt. Hierbei wird nur ein kleiner Teil des Wasserdrucks über den 2. Anschluss an den Warmwasser-Speicher abgegeben, daher Niederdruck. Ist das Ventil geschlossen, ist die Wasserzufuhr komplett unterbrochen und druckfrei. Bei kochendem Wasser tropft die Niederdruckarmatur etwas, dies stellt keinen Defekt dar, sondern funktioniert als Überdruckventil. Achtung: Sollten Sie versuchen, den Warmwasserspeicher mit einer normalen Armatur zu betreiben, besteht die Gefahr, dass der Wassertanks auf Grund des Druckes platzt.
Zuletzt angesehen