Regal Tablarträger für Holz- und Glasböden in allen Materialstärken

Tablarträger gibt es zum Auflegen, zum Einlegen und zum Sichern des Einlegebodens. Die Träger zum Auflegen kommen im Möbel- und Regalbau zum Einsatz. Sie bestehen aus Metall, aus Kunststoff oder Metall mit einem Kunststoffüberzug.

Die Einbohrlöcher für die Tablarträger sind zwischen drei und fünf Millimeter groß. Die Dicke des Materials, aus dem der Einlegeboden besteht, spielt hier eine untergeordnete Rolle, da die Böden nur aufgelegt werden und die Einlegeböden bedürfen keiner weiteren Vorarbeit.

Bei den Tablarträgern zum Einlegen müssen in den meisten Fällen auf der Unterseite Löcher für die Einhängevorrichtungen vorgesehen werden. Dies geschieht in Form von Löchern mit einem Durchmesser von drei bis fünf Millimetern. Die Tablarträger zum Einlegen bzw. Sichern des Einlegebodens werden im Gegensatz zu den Bodenträgern zum Auflegen, nicht nur eingesteckt, sondern sind mir einem Gewinde ausgestattet und somit zum Eindrehen vorgesehen. Dies sorgt für optimalen Halt des Tablarträgers, einer Voraussetzung für perfektes Halten des Einlegebodens. Die Eigenschaften der Tablarträger zum Sichern ähneln denen der zum Einlegen. Wichtigste Aufgabe ist die Sicherung des Einlegebodens gegen Kippen und Herausrutschen. Beim Sichern von Glasböden werden das Ober- und Unterteil des Trägers gegeneinander verschraubt, wobei Auflageflächen mit einem Dichtungsmaterial ausgestattet sind.

Tablarträger gibt es zum Auflegen, zum Einlegen und zum Sichern des Einlegebodens. Die Träger zum Auflegen kommen im Möbel- und Regalbau zum Einsatz. Sie bestehen aus Metall, aus Kunststoff oder... mehr erfahren »
Fenster schließen
Regal Tablarträger für Holz- und Glasböden in allen Materialstärken

Tablarträger gibt es zum Auflegen, zum Einlegen und zum Sichern des Einlegebodens. Die Träger zum Auflegen kommen im Möbel- und Regalbau zum Einsatz. Sie bestehen aus Metall, aus Kunststoff oder Metall mit einem Kunststoffüberzug.

Die Einbohrlöcher für die Tablarträger sind zwischen drei und fünf Millimeter groß. Die Dicke des Materials, aus dem der Einlegeboden besteht, spielt hier eine untergeordnete Rolle, da die Böden nur aufgelegt werden und die Einlegeböden bedürfen keiner weiteren Vorarbeit.

Bei den Tablarträgern zum Einlegen müssen in den meisten Fällen auf der Unterseite Löcher für die Einhängevorrichtungen vorgesehen werden. Dies geschieht in Form von Löchern mit einem Durchmesser von drei bis fünf Millimetern. Die Tablarträger zum Einlegen bzw. Sichern des Einlegebodens werden im Gegensatz zu den Bodenträgern zum Auflegen, nicht nur eingesteckt, sondern sind mir einem Gewinde ausgestattet und somit zum Eindrehen vorgesehen. Dies sorgt für optimalen Halt des Tablarträgers, einer Voraussetzung für perfektes Halten des Einlegebodens. Die Eigenschaften der Tablarträger zum Sichern ähneln denen der zum Einlegen. Wichtigste Aufgabe ist die Sicherung des Einlegebodens gegen Kippen und Herausrutschen. Beim Sichern von Glasböden werden das Ober- und Unterteil des Trägers gegeneinander verschraubt, wobei Auflageflächen mit einem Dichtungsmaterial ausgestattet sind.

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen